Investment in coaching is an investment in yourself

Lebensstil – mal anders!

Lebensstil – mal anders!

Der Lebensstilbaum verdeutlicht, wie einzigartig die Persönlichkeitsentwicklung von uns Menschen ist. Tiefenpsychologisch betrachtet, entsteht der Lebensstil bis zum 5./6. Lebensjahr aus einem komplexen Wechselspiel von Versuch und Irrtum, von Zustimmung und Ablehnung in Verbindung mit unserem sozialen Umfeld. Seine immensen unbewussten Anteile, wie z.B. hinderliche Glaubenssätze, lassen sich nur verändern, wenn wir uns dessen bewusst werden.Read more about Lebensstil – mal anders![…]

Start in die neue Runde, BayernMentoring-Programm für MINT-Studentinnen, 14.11.18

Start in die neue Runde, BayernMentoring-Programm für MINT-Studentinnen, 14.11.18

Was ist meine „Superpower“, worin bin ich richtig gut? Mit dieser Frage beschäftigten sich die neuen Teilnehmerinnen des BayernMentoring bei der Auftaktveranstaltung des Jahrgangs 2018/19 am 14. November und stellten sich mit diesem Merkmal auch gleich ihrer jeweiligen Mentoring-Partnerin vor. Das Mentoringprogramm richtet sich speziell an Studentinnen der technisch-naturwissenschaftlichen Fächer, in denen Frauen immer nochRead more about Start in die neue Runde, BayernMentoring-Programm für MINT-Studentinnen, 14.11.18[…]

Wie funktioniert das eigentlich so mit den Frauen und den Männern – im Berufsleben? (Teil 3 von 3)

Wie funktioniert das eigentlich so mit den Frauen und den Männern – im Berufsleben? (Teil 3 von 3)

Frauen werden von Männern im Berufsleben als starke Konkurrenz gesehen, denn sie sind bestausgebildet, übernehmen Verantwortung und leisten hervorragende Arbeit. Ihre „Schwachpunkte“ sind allerdings ihr „anderer“ Umgang mit hierarchischen Systemen und ihr Bedürfnis nach Akzeptanz und Harmonie. Frauen können es in der Regel leichter ertragen, wenn der Mann erfolgreicher ist; Männer hingegen kommen eher schlechterRead more about Wie funktioniert das eigentlich so mit den Frauen und den Männern – im Berufsleben? (Teil 3 von 3)[…]

Wie funktioniert das eigentlich so mit den Frauen und den Männern – im Berufsleben? (Teil 2 von 3)

Wie funktioniert das eigentlich so mit den Frauen und den Männern – im Berufsleben? (Teil 2 von 3)

Frauen sind gern teamfähig und integrierend und werden somit, wenn sie in der großen Männerrunde etwas zu sagen haben, nicht gehört. Warum? Weil in der Männerwelt oftmals Rangfolge vor Inhalt kommt. Ein Tipp: Wenn SIE in der großen Runde den Chef anspricht und der zuhört, hören auch die männlichen Kollegen zu. Typischerweise suchen sich dieRead more about Wie funktioniert das eigentlich so mit den Frauen und den Männern – im Berufsleben? (Teil 2 von 3)[…]

Wie funktioniert das eigentlich so mit den Frauen und den Männern – im Berufsleben? (Teil 1 von 3)

Wie funktioniert das eigentlich so mit den Frauen und den Männern – im Berufsleben? (Teil 1 von 3)

Die Beziehungsqualität von Frauen und Männern in der Arbeitswelt hängt nach wie vor von dem tradierten Rollenbild ab, welches sich sowohl in weiblichen als auch in männlichen Köpfen festgesetzt hat. Neudeutsche Erklärung: „Unconscious bias“! Diese „unbewussten Vorurteile“ beeinflussen uns, ohne dass wir es merken. Ein Exkurs ins Private: Ein junges Paar hat sich entschieden zuRead more about Wie funktioniert das eigentlich so mit den Frauen und den Männern – im Berufsleben? (Teil 1 von 3)[…]

⁉️Stehen Sie auch manchmal kopf⁉️

⁉️Stehen Sie auch manchmal kopf⁉️

Vermeintlich geht nichts mehr in die richtige Richtung, der Kraftaufwand wird immer größer, Lösungswege scheinen unerreichbar, der Eindruck des Versagens wird immer präsenter? Angst nimmt keine Rücksicht auf die berufliche Stellung, sie zieht sich durch sämtliche Hierarcheistufen, lähmt kleine Angestellte wie Topmanager. Zum Glück ist die professionelle Begleitung durch einen Sparringspartner heute kein Luxus mehr –Read more about ⁉️Stehen Sie auch manchmal kopf⁉️[…]

“Ich habe David nicht erschaffen, er war die ganze Zeit da…”

“Ich habe David nicht erschaffen, er war die ganze Zeit da…”

Michelangelo wurde einmal gefragt, wie es ihm denn gelungen sei, das wunderschöne Standbild von David zu erschaffen. Er erwiderte: „Ich habe David nicht erschaffen, er war die ganze Zeit da, verborgen in dem Marmorblock. Ich musste nur den überflüssigen Marmor darum herum entfernen.“ Diese wunderbare Aussage lässt sich 1:1 auf meine Art zu coachen übertragen.Read more about “Ich habe David nicht erschaffen, er war die ganze Zeit da…”[…]

Gender Diversity und die Kraft des Unterbewusstseins

Gender Diversity und die Kraft des Unterbewusstseins

Prof. Dr. Michael Kimmel, herausragender Professor für „Sociology and Gender Studies“, Stony Brook University, hat herausgefunden, dass sich die Prioritäten von Männern in Richtung Familienleben verschoben haben, und dass sich Frauen inzwischen „erlauben”, im Beruf ehrgeiziger und zielstrebiger zu sein. Sowohl Frauen als auch Männer wünschen sich inzwischen dieselben Dinge im Leben: Eine Karriere, dieRead more about Gender Diversity und die Kraft des Unterbewusstseins[…]

Sommer, Sonne, Zeit für dich. FÜHRE DEIN LEBEN!

Sommer, Sonne, Zeit für dich. FÜHRE DEIN LEBEN!

“Wenn deine Handlungen andere dazu inspirieren, mehr zu träumen, mehr zu lernen, mehr zu tun und mehr aus sich zu machen, dann bist du eine Führungspersönlichkeit.” sagte John Quincy Adams einst – ich ergänze: “…und wenn du dich selbst dazu inspirieren kannst, mehr zu träumen, mehr zu lernen, mehr zu tun und mehr aus dir zu machen, dann bist du:Read more about Sommer, Sonne, Zeit für dich. FÜHRE DEIN LEBEN![…]