Was mich noch bewegt

Meine Vision vom Wandel der Führungskultur. Professionalität schließt Menschlichkeit nicht aus!

 

Schon Albert Einstein sagte: „Jeder ist ein Genie! Aber wenn man einen Fisch danach beurteilt, ob er auf einen Baum klettern kann, wird er sein ganzes Leben lang glauben, dass er dumm ist“.

Was hat das mit Führung in Unternehmen zu tun?

Wissenschaftlich betrachtet: „Führung ist eine zielorientierte, wechselseitige, interpersonelle Einflussnahme von einer Person (Führungskraft) auf eine andere Person (Mitarbeiter) mit dem Ziel, gemeinsame Aufgaben zu erfüllen.“

Pragmatisch betrachtet: (Menschen-)Führung stellt einen wesentlichen Faktor für den Erfolg eines ganzen Unternehmens dar, wenn sie wirksam ist.

Eine wirksame, erfolgreiche Führungskraft ist in meinen Augen eine Person, die

  • durch anspruchsvolle, sinnvolle Ziele begeistert,
  • Mitarbeiter entsprechend ihrer Stärken einsetzt,
  • sie individuell fördert und ermutigt,
  • Motivation auslöst und somit Leistungsbereitschaft steigert,
  • zur Selbstständigkeit, Eigenverantwortung und Kreativität anregt,
  • sowie Impulse gibt und Freude am Tun auslöst.

Darüber hinaus basiert die Wirksamkeit einer erfolgreichen Führungspersönlichkeit auf einer tragfähigen, respektvollen und angstreduzierten zwischenmenschlichen Beziehung.

Beim (Vor-) Leben des oben Gesagten ist es Ihnen, als Führungskraft, dann herzlichst egal, ob Ihre Mitarbeiter Frauen, Männer, „Babyboomer“ oder „Gen X, Y, Z ´ler“ etc. sind. Es geht Ihnen einzig und allein um MENSCHEN mit deren einzigartigen Stärken. Werden diese Stärken effektiv eingesetzt, wird sich nachhaltig Erfolg einstellen.

Eine gute Führungskraft arbeitet mit der Seele der ihr anvertrauten Menschen und verbindet die gelebten Grundwertewie Respekt und Wertschätzung –  mit wirksamen Führungsmethoden.

Meine Überzeugung steht fest: Der Ausstieg aus dem derzeit herrschenden Entmutigungskreislauf – hinein in die Wertschätzungskultur ist der Schlüssel zum glücklichen und sinnerfüllten Leben. Auch wenn der Schlüsselbegriff Ermutigung in der Managementliteratur noch nicht so gebräuchlich ist, für mich ist die Kunst der Ermutigung die wohl wichtigste Führungsfähigkeit überhaupt. Albert Einstein wusste es bereits.

Wissen -> Wollen -> TUN

Interessiert am TUN? Ich freue mich auf Sie.

Let´s rehumanize the business world!

 

ErFOLG haben. Mensch bleiben. FOLGen Sie mir in meiner Bewegung? Ich freue mich drauf!